Deutsch

Kundenfrequenz durch Digital Signage von Reditune

Home Depot, der größte Baumarkt in den USA, zeigt jetzt schon vor, wie der Baumarkt der Zukunft auch bei uns aussehen wird: Mit dem Kunden, sprich dem Heimwerker und Hausoptimierer in digitaler Vertrautheit zu leben, heißt, ihn dort abzuholen, wo er sich informiert und diese digitale Welt im Unternehmen fortzusetzen. Der Kunde erwartet keine Produkte sondern Lösungen und Ideen. Nicht umsonst sind TV-Sendungen rund um das Thema Heimwerken und Gartengestaltung erfolgreich.
Dem Kunden reicht nicht eine große Auswahl in jeder Produktgruppe, nicht das Rennen, dass sich die unterschiedlichen Märkte bezüglich Bestpreis und verlängerter Garantie liefern, denn dies setzt er in Zeiten des Internets sowieso voraus.

Digital Signage im Baumarkt

Digital Signage Baumarkt

Stichwort DIY – ich möchte es selbst und richtig machen!

Der Kunde hat den Ehrgeiz, seine Projekte selbst zu verwirklichen. Er möchte selbst gestalten, will dieses Gefühl erleben, etwas geschaffen oder selbst wieder instand gesetzt zu haben– so wie es für unsere Großeltern noch selbstverständlich war!
Dazu braucht es aber nicht nur Beratung für das Finden des richtigen Werkzeugs, der richtigen Materialien, sondern es sind Ideen und Lösungsvorschläge gefragt. Der Besucher des Baumarktes sucht die Inspirationen, die er sich früher aus Wohnmagazinen und auf Messen geholt hat. Es muss ihm der Weg gezeigt werden, wie er sein Projekt erfolgreich umsetzt. Gleichzeitig sind Themen anzusprechen, die den Kunden beschäftigen. Gesundheit, Ökologie, gesundheitsfördernde Materialen, neueste Technologien (z.B. Lichtsysteme, Haustechnik) spielen gerade beim Thema Wohnen eine wichtige Rolle.

Zahl der Wiederverkäufe

Reditune gibt die Sicherheit, die richtige Auswahl getroffen zu haben:

Der Kunde kommt mit einer Vorfreude auf sein Projekt in den Baumarkt, die Grundideen sind da und die Erwartungshaltung ist groß. Nun sucht er nach den konkreten Umsetzungslösungen und Entscheidungshilfen, die ihn bestärken.
Die positive Stimmung, mit der der Kunde also einen Baumarkt betritt, darf nun nicht durch die kühle, emotionslose und nüchterne Atmosphäre im Store zerstört werden. Der Kunde steht kurz vor einer Kaufentscheidung und hier muss er durch den Verkäufer aber auch durch die optimale Instore-Kommunikation begleitet, informiert und bestärkt werden.
Auf die einzelnen Bereiche abgestimmte Audiolösungen sorgen für die richtige Stimmung, für ein Sich-Wohlfühlen.
Die optimal positionierten Displaylösungen unterstützen den Kunden direkt in der Kaufentscheidung, verkürzen das Warten auf einen persönlichen Berater (oder machen den sogar überflüssig) und steigern die Warengruppenumsätze, denn wer einen Akkuschrauber kauft, braucht auch neue Bits.
Digital Signage kann es so auch kleineren Unternehmen schneller ermöglichen, von Trends zu profitieren, da sie diese im Regal visualisieren können, ohne tatsächlich Platz zu brauchen – Stichwort Category Management. Digital Signage erweist sich hier also auch als ein Innovationsbeschleuniger, da der Handel nicht sofort jedes Produkt physisch im Regal haben muss, so aber trotzdem immer die Neuheiten anbieten kann.